Über mich

„Weder Mönch noch Laie“ ist der Leitspruch der ordinierten Priester des Shin-Buddhismus. Ich persönlich wurde 2012 im Nishi-Hongwanji in Kyoto geweiht, nachdem ich einen langen Weg gegangen bin, der über ein Japanologie-Studium und meine Anstellung am EKO-Haus der Japanischen Kultur in Düsseldorf führte.

Der EKO-Tempel ist sicherlich einer der schönsten buddhistischen Tempel Deutschlands und hier als einer der Priester mitwirken zu können, dass er auch als religiöse Einrichtung lebendig ist, ist ein wunderbare Aufgabe. Ich bin aber nicht nur am Buddhismus interessiert, für dessen Weiterexistieren als spirituelle Tradition ich mich einsetze, sondern auch an den ganz normalen, weltlichen Problemen unserer Zeit.